es brodelt!

Welche Zukunft hat die Zukunft? 

Lasst uns übers Machen sprechen.

Um Veränderungen zu bewirken, benötigen wir Klarheit und Konsequenz. Wir benötigen einen Plan wie wir die Zukunft gestalten. Einen Plan, der beschreibt, wie wir uns kulturell, strategisch und operativ aufstellen müssen, um gewappnet zu sein, um resilient zu werden.
 
ABER: DIE MEISTEN Unternehmen HABEN KEINEN SOLCHEN PLAN oder deren Manager verbringen ihre Zeit damit „im System“ zu arbeiten, also bestehendes nach konventioneller Logik zu verbessern.

Das bedeutet, dass die Wahrnehmung fehlt, das aus dem „Brodeln“ eine Eruption entstehen könnte. 

„Only the paranoids will survive”

 
Sie haben eins kapiert: Veränderung wird immer schneller und damit wird die Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil.
 
Sie sind nicht geblendet vom derzeitigen Erfolg. Sie sind in der positiven Bedeutung des Wortes ein wenig „paranoid“, d.h. immer auf der Suche nach dem Neuen, nach Verbesserungen, um nicht zurückzufallen, getrieben von einer gewissen Sorge um die Zukunft des Unternehmens. Für sie ist Erfolg ein fragiles, flüchtiges Gut. Morgen schon kann es damit vorbei sein.

SO gestalten wir mit ihnen zukunft


Wir analysieren zuerst,  welche Entwicklungen auf Ihr Unternehmen zukommen, welche neuen Technologien sich entwickeln und wie sich Kunden und Geschäftsmodelle verändern.
 
Anschließend suchen wir nach Ihrer Idealpositionierung und erstellen ein eigenes Zukunftsbild. Dabei schauen wir nicht nur auf das „da draußen“, sondern auch auf das „da drinnen“ und bestimmen den Status Quo Ihrer derzeitigen Kultur, Ihre Fähigkeit innovative Geschäftsmodelle zu kreieren und operative Exzellenz zu gestalten. 
 
Dies alles gleichen wir mit den zukünftigen Notwendigkeiten ab und lassen es in ein ganzheitliches Zukunftsbild einfließen.


Wir stehen für KLARHEIT, KOMPETENZ und KONSEQUENZ

Was bedeutet klarheit?

Alles ist mit Allem verbunden - Das Ganze muss mehr sein als die summe seiner Teile

Es bedeutet, dass die normative, strategische und operative Unternehmensführung 
 betrachtet und alles miteinander in Einklang gebracht wird.


Normative Unternehmensführung

normativ

  • Welche kulturellen Voraussetzungen benötigen wir, um unsere «Zukunftsbilder» zu realisieren?
  • Wie «ticken» wir heute? 
  • Welche «DNA» sollte | muss uns auszeichnen?

strategisch

  • Welche «Mission | Vision» treibt uns an und ist diese mit zukünftigen Entwicklungen kompatibel?
  • Wie wird aus unserer Vision ein  innovatives «Geschäftsmodell»?
  • Welche Erwartungen haben unsere Kunden und wie übersetzen wir diese in «innovative Wertangebote» und Geschäftsmodelle?


operativ

  • Wie gestalten wir eine moderne und agile  «Organisationsstruktur»?
  • Mit welchem «Organisationsdesign» erreichen wir eine höhere «Wertschöpfung», Kundennähe, Erfolg?
  • Verfügen wir über «agile Arbeitsweisen»?
  • Welche «Führungsprinzipien» verfolgen wir?

So sollte es sein !

Alles ist mit Allem verbunden, die strategischen Ziele sind mit den internen MÖglichkeiten in einklang zu bringen

Orientierungsvakuum - Unfähigkeit, Identität zu stiften

Erfolgsparadoxon - Unfähigkeit, eigene Geschäftsmodelle kritisch zu hinterfragen

Operativer leerlauf - unfähigkeit die dinge umzusetzen

Multiple Lücke - Nichts ist verzahnt, Inseldenken herrscht vor

klarheit alleine aber führt nicht zur gewünschten Wirkung

Diese stellt sich nur ein, wenn auch die konsequenz der Umsetzung hinzukommt

Vermeiden Sie den "Eunuchen-Effekt"

"Wir wissen wie es geht, können aber nicht"


Es gibt diese Unternehmen, die genau wissen, wofür sie stehen und was sie mit ihrem Business bewirken wollen. 

Und weil sie es so genau wissen, sind sie eben auch erfolgreich damit. Weil es so klar ist, was sie jeden Tag zu tun haben, um ihre Ziele zu erreichen. 

Und sie haben die Konsequenz, ihre Ziele genauso umzusetzen.

Unsere Story

"Nimm keinen Rat von einem an, der deine Probleme noch nicht hatte"

oder anders ausgedrückt:

"Wenn du wissen willst, wie man fliegt, frage den Adler & nicht den Pinguin."



KRUPS CONSULTANTS ist eine Gründung des ehemaligen Mitgesellschafters | Geschäftsführers der Robert Krups Haushaltsgeräte und seines Managementteams. Während dieser unternehmerischen Tätigkeit haben wir besondere Erfahrungen gesammelt und uns in den letzten 30 Jahren durch unsere Tätigkeit weiterentwickelt.